Die Wirkungsweise von ViTix Gel

Verantwortlich hierfür sind die antioxidativen Enzyme Katalase und Superoxiddismutase (SOD) in ViTiX. Diese beiden aus Pflanzen isolierten Enzyme liegen in Form von Mikropartikeln vor, umschlossen von einer Schutzschicht aus pflanzlichen Fettsäuren. Beim Auftragen wird diese Schutzschicht durch die Hauttemperatur und den Druck der Finger zerstört.

Das Vordringen der Enzyme zu ihren Zielzellen, den Melanozyten und Keratinozyten, wird durch die Rezeptur des ViTiX-Gels begünstigt. Die Eigenschaften wurden in Untersuchungen an spezialisierten Hautzentren im doppelblind-Versuch belegt.