Ansteckung von Fußpilz

Ratgeber Fußpilz

Ansteckung: Pilze gibt es überall

Das Risiko, Fußpilz zu bekommen, variiert stark von Mensch zu Mensch. Allgemein nimmt das Fußpilzrisiko mit dem Alter deutlich zu. Das liegt daran, dass sich die Durchblutung der feinsten Ausläufer des Gefäßsystems mit den Jahren verschlechtert. Vor allem das Zahnfleisch, die Hände und die Füße sind dadurch oft nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt. Entsprechend steigern auch alle Arten von Durchblutungsstörungen die Fußpilzgefahr – egal, ob durch starkes Rauchen, Krampfadern, Herzinsuffizienz oder Diabetes. Auch die Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr drosseln, erleichtert den Erregern das Spiel – dies betrifft z.B. Asthmatiker oder Rheumatiker, die regelmäßig Kortison nehmen.

Es ist jedoch keineswegs Schicksal, im Alter an Fußpilz zu erkranken. Das Fußpilzrisiko hängt stark von dem eigenen Verhalten ab, z.B. steigt es, je öfter sich die Füße in feucht-warmer Umgebung befinden. Menschen, die stark an den Füßen schwitzen, tragen daher ein erhöhtes Fußpilzrisiko. Früher waren auch Sportler auffällig oft betroffen – auf englisch heißt Fußpilz sogar „athlete’s foot“, also „Sportlerfuß“. Durch moderne, atmungsaktive Sportkleidung ist Fußpilz bei Sportlern jedoch seltener geworden, nur bei bestimmten Sportarten häufen sich die Infektionen, z.B. bei Schwimmern oder Ringern.

Weiter trifft Fußpilz oft Menschen, die auch bei warmem Wetter Schuhe und Strümpfe aus nicht atmungsaktivem Material tragen müssen, z.B. Kanalarbeiter oder Bauarbeiter. Menschen, die mit Tieren arbeiten oder Haustiere haben, tragen ebenfalls ein erhöhtes Risiko.

Nicht zu unterschätzen ist auch die Rolle des privaten Umfelds: Leidet ein Familienmitglied an Fußpilz, so stecken sich häufig weitere Familienmit-glieder an. Auch wer Schuhe, Handtücher oder Kleidung mit Freunden oder Familienmitgliedern teilt, teilt im Zweifelsfall auch ihren Fußpilz.

Die Körperpflege hat ebenfalls Einfluss auf das Fußpilzrisiko: Übertriebene Körperhygiene und zu häufiges Waschen sorgen dafür, dass die Haut häufig feucht ist und beeinträchtigt ihren natürlichen Säureschutzmantel. Aber auch mangelnde Hygiene erleichtert den Pilzen das Spiel.

Erkennung von Fußpilz

Selergo Creme gegen Hautpilz

Informationen zu Selergo 1% Creme gegen Hautpilz finden Sie auf der Produktseite von Selergo Creme gegen Hautpilz .

Selergo Creme gegen Hautpilz

Selergo Lösung gegen Hautpilz

Informationen zu Selergo 1% gegen Hautpilz finden Sie auf der Produktseite von Selergo Lösung gegen Hautpilz.

Selergo Lösung gegen Hautpilz